Meine Wohnung – die „Kaschemme“(Erinnerungen an Dänemark III)

Wer meinen letzten Dänemark-Beitrag gelesen hat, der fragt sich vielleicht, was an meiner Wohnung – im folgenden „Kaschemme“ genannt –  eigentlich so schlimm war.

Dazu muss ich vorweg sagen: jegliche Fotos spiegeln nicht die Realität wieder, da sie nur optische, jedoch keine olfaktorischen Aspekte wiedergeben, geschweige denn so etwas wie Luftfeuchtigkeit.

Das hier war die bittere Wahrheit: Weiterlesen „Meine Wohnung – die „Kaschemme“(Erinnerungen an Dänemark III)“

Der Umzug (Erinnerungen an Dänemark II)

Eigentlich hatte man mir von der Arbeitsstelle zugesichert, dass die Wohnungssuche kein Problem sei. Man werde mich schon im altbewährten Nørresø Kollegiet unterbringen. Das Kollegiet ist ein Viborger Studentenwohnheim, in dem aber längst nicht nur Studenten wohnten, sondern auch ein Großteil meiner künftigen Kollegen (z.B. Wochenendpendler). Allerdings stellte sich sehr bald heraus, dass alle Zimmer belegt waren und die Warteliste lang. Also keine Option für mich, denn ich sollte ja schon in 2 Wochen anfangen! Weiterlesen „Der Umzug (Erinnerungen an Dänemark II)“

Wie alles anfing – der Glückstaumel (Erinnerungen an Dänemark I)

Im Spätsommer 2010 hatte ich mein Studium beendet. Seitdem war ich auf Arbeitssuche, aber es wollte oder sollte sich irgendwie nichts auftun. Insgeheim war ich mir auch gar nicht so sicher, ob ich das wirklich schon alles wollte: einen 8/24 h Brotjob, Kompromisse machen, auf unbestimmte Zeit allen „Abenteuern“ Lebwohl sagen? Weiterlesen „Wie alles anfing – der Glückstaumel (Erinnerungen an Dänemark I)“