Reisebericht Teil 3: zum und am Pallastunturi

Da waren wir nun also in Lappland angekommen!

Wir waren unendlich gespannt. Lappland war schließlich seit Jahren DAS Sehnsuchtsziel von R – würden sich seine ganzen Erwartungen erfüllen? Ich selbst war hier in der Gegend bereits zwei Mal im Winter gewesen, aber bislang hatte mich das Lapplandfieber noch nicht heimgesucht. Würde sich das nun ändern, im Sommer, unter der Mitternachtssonne und ohne die ganzen Kurzreisewintersafaritouristen?Weiterlesen »

Reisebericht Teil 2: mit dem Aurora-Borealis Express nach Kolari

Als wir am 25.6. morgens von der Fähre rollten, erwartete uns strahlender Sonnenschein in Helsinki. Die Stadt war an diesem Juhannuswochende wie ausgestorben. Alles war so ruhig, der Himmel strahlend blau, die Bäume ach so grün und aus dem Radio tönte der Gesang von Paula Koivuniemi „Kuuleeko yö, kuuleeko taivas, tähtiyö“. Mir wurde direkt sentimental zumute und ich merkte, wie sich Wasser in meinen Augen sammelte. Offensichtlich hatte ich dieses Land vermisst, teilweise bewusst, teilweise unbewusst!Weiterlesen »

Momente im finnischen Schärengarten

Die schönsten 2 Tage im letzten Sommer haben wir auf einer Insel im Schärengarten von Porvoo verbracht. Ich berichtete bereits über das Kaufmannsboot und die Begegnung mit der Ringelnatter. Aber auch unabhängig davon war es einfach schön – Sonne und 25°C, das war im letzten Sommer wirklich eine Rarität 😉 .

In den zwei Tagen sind viele schöne Fotos entstanden, die ich noch nicht gezeigt habe, weil ich mir sie für irgendeinen speziellen Beitrag aufsparen wollte. Ein Fehler, denn die Inspiration zu diesem Beitrag ist mir nie gekommen und Fotos wollen doch eigentlich gezeigt werden, wenn die Erinnerungen und Emotionen noch frisch sind.Weiterlesen »

Meine Wohnung – die „Kaschemme“(Erinnerungen an Dänemark III)

Wer meinen letzten Dänemark-Beitrag gelesen hat, der fragt sich vielleicht, was an meiner Wohnung – im folgenden „Kaschemme“ genannt –  eigentlich so schlimm war.

Dazu muss ich vorweg sagen: jegliche Fotos spiegeln nicht die Realität wieder, da sie nur optische, jedoch keine olfaktorischen Aspekte wiedergeben, geschweige denn so etwas wie Luftfeuchtigkeit.

Das hier war die bittere Wahrheit:Weiterlesen »

Der Umzug (Erinnerungen an Dänemark II)

Eigentlich hatte man mir von der Arbeitsstelle zugesichert, dass die Wohnungssuche kein Problem sei. Man werde mich schon im altbewährten Nørresø Kollegiet unterbringen. Das Kollegiet ist ein Viborger Studentenwohnheim, in dem aber längst nicht nur Studenten wohnten, sondern auch ein Großteil meiner künftigen Kollegen (z.B. Wochenendpendler). Allerdings stellte sich sehr bald heraus, dass alle Zimmer belegt waren und die Warteliste lang. Also keine Option für mich, denn ich sollte ja schon in 2 Wochen anfangen!Weiterlesen »